Serifen

Serifen sind die feinen, kleinen Linien oder Haken am Buchstabendende einer Antiqua-Schrift. Die Serifen sind eng verwandt mit der Nachbreite, die das rechte und linke Fleisch eines Buchstaben beim materiellen Schriftsatz bezeichnen. Schriften mit Serifen und Nachbreite sind unter anderem Standardschrift, Bastardschrift, OCR-Schrift und die Kalligraphie. In Drucksachen werden Schriften meist in der Größe zwölf Punkt (von typografischer Punkt) verwendet. Das entspricht einem Cicero. Überschriften oder andere Textteile, die hervorgehoben werden sollen, werden gerne auch in Versalien gedruckt. Die Keller + Brennecke Werbeagentur in Tauberbischofsheim, mit eigener Grafik- und Designabteilung, produziert seit Jahren hochwertige Schrift- und Drucksachen, wie Mailing, Direct Mailing, Flyer, Broschüre oder Kundenmagazin. Neben Texte der Pressearbeit, Öffentlichkeitsarbeit und Public Relations werden auch Claim und Slogan platziert. Grafisch sind die Gestalter des Layout darauf geschult, den Moiré-Effekt zu vermeiden.

 
nach oben